Eventing-Inside unterwegs:

Die Weltmeisterschaft in Pratoni del Vivaro ist Geschichte. Yasmin Ingham und das deutsche Team sind die neuen Weltmeister...

Für alle Bilder: Einfach drauf klicken, dann werden sie groß

Viel Platz für Anmerkungen, Ergänzungen und Kommentare bieten unsere Accounts bei

                                      Facebook     und     Instagram

Bitte beachten: Es gelten dort die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter.


18.09.2022-KK

Mannschaftsgold und Einzelsilber für die Adlerträger

Nach vier Jahren Pause sind die deutschen Vielseitigkeitsreiter wieder Team-Weltmeister und siegen in Pratoni del Vivaro vor den Amerikanern und den Neuseeländern.
Amande de B’Néville und Julia Krajewski sichern sich mit einer fehlerfreien Parcours-Runde die Silbermedaille hinter der neuen Weltmeisterin Yasmin Ingham (Banzai du Loir - GBR) und vor Tim Price (Falco - NZL).

Hier geht's zum ganzen Text und den Bildern..


18.09.2022-KK

adhoc aus Pratoni de Vivarao: Teamgold für D und Einzelsilber für Julia


TEAM D ist der neue WELTMEISTER der Vielseitigkeitsreiter!!!!!!!! Silber gewinnt die USA, Bronze Neuseeland.

In der Einzelkonkurrenz sicherte sich Julia Krajewski mit Amande de B’Néville die Silbermedaille hinter der neuen Weltmeisterin Yasmin Ingham / Banzai du Loir. Die Bronzemedaille wird gleich an Tim Price (Falco) überreicht.

Michael Jung wird 4., Sandra Auffarth 23. direkt hinter Christoph Wahler. Alina Dibowski beendet Ihre erste Weltmeisterschaft auf dem 45. Platz.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Der komplette Bericht mit allen Details und Bildern erscheint im Laufe des Abends.



18.09.2022-KK

adhoc aus Pratoni de Vivarao: Alina Dibowski und Christoph Wahler mit einem erfolgreichen WM-Debüt

Vor einigen Minuten haben Barbados und Alina Dibowski sowie Carjatan S und Christoph Wahler ihr WM-Debüt mit den Runden im Springparcours erfolgreich abgeschlossen.

Alina liegt im Zwischenklassement nach vier Abwürfen auf dem 20. Platz; Christoph lieferte eine von nur vier Nullrunden und ist aktuell 2.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Nach der Mittagspause, ab 14:30 Uhr, starten die Top-25-Paare.



17.09.2022-KK

Ein starker deutscher WM-Geländestempel

Mit einer nahezu wahnsinnigen Leistung und dem Dressurergebnis nach dem Geländetag hat das deutsche Team die Führung im Rennen um den Vielseitigkeits-Weltmeistertitel übernommen. Die US-Amerikaner verbessern sich auf den zweiten  Platz und stehen damit direkt vor den Briten.
In der Einzelwertung war es der Tag von fischerChipmunk FRH und Michael Jung, die ihre

Dressurführung sogar noch weiter ausbauen konnten. Banzai du Loir / Yasmin Ingham (GBR) und Mai Baum / Tamra Smith (USA) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Michael Jung äußerte sich nach der fulminanten Leistung: „fischerChipmunk ist ein fantastisches Pferd. Was der für eine Maschine hat, was der für eine Luft hat, ...

Hier geht's zum ganzen Text und den Bildern..



16.09.2022-KK

fischerChipmunk FRH und Michael Jung rocken in Rocca di Papa

Mit der zweitbesten Dressurbewertung aller Weltmeisterschaften -nach Woodsides Ashby / Bettina Hoy 2002 in Jerez de la Frontera- haben sich fischerChipmunk FRH und Michael Jung die Führung vor dem Gelände gesichert. Einen halben Punkt dahinter folgen London und Laura Collett, Banzai du Loir und Yasmin Ingham sind dritte. Vom 12. Platz starten Amande de B’Néville und Julia Krajewski ins Gelände, Barbados und Alina Dibowski wurden vom Richtertrio auf Rang 35 bewertet.
Eine neue Höchstmarke der Dressur auf den globalen Titelkämpfen erreichten die Briten, das Team Deutschland kletterte auf den zweiten Platz, die US-Amerikaner sind in Richtung Bronze unterwegs.

Hier geht's zum ganzen Text und den Bildern..



15.09.2022-KK

Ein ernüchternder Start der deutschen Eventer

Deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben am ersten Tag der Vielseitigkeits-Weltmeisterschaft sowohl Viamant du Matz und Sandra Auffarth sowie Carjatan S und Christoph Wahler. Beide rangieren im Mittelfeld der bislang 44 Starter. Mit einem der besten Dressur-Ergebnisse aller Weltmeisterschaften grüßen als eines der Top-Favoriten-Paare London und Laura Collett von der Tête.

Im Team-Wettbewerb führen nach den ersten beiden Paaren die Briten sehr einsam vor den Neuseeländern und den Amerikanern. Die Deutschen liegen mit mehr als 20 Punkten Rückstand auf dem 7. Platz.

Hier geht's zum ganzen Text und den Bildern...


14.09.2022-KK

Es ist -fast- angerichtet

Nach 1998 treffen sich die besten Vielseitigkeitsreiter wieder in Pratoni del Vivaro zu ihrem globalen Championat. Seinerzeit noch als Teil der dritten Weltreiterspiele in Rom, beginnt in diesem Jahr die neue Zeitrechnung mit den gesplitteten Veranstaltungsorten. Mächtig in die Infrastruktur hat der italienische Verband in die Anlage in den Albaner Bergen investiert, auch noch nach dem Testevent im Frühjahr. Es gibt ausreichend All-Wetter-Reitplätze für die Vorbereitung, ein großzügiges Hauptstadion und das separierte Cross-Areal. Alles in allem eine Nummer kleiner als in Tryon, aber dafür sind die Bauarbeiten abgeschlossen.

Hier geht's zum ganzen Text und den Bildern...



13.09.2022-Melanie Breuer & Klaus Kurk

WEG Tryon 2018 - Einmal Chaos und zurück

Nach dem Start in Luhmühlen 2018 machte sich im Herbst ein kleines Eventing-Inside-Team auf den Weg über den großen Teich, um live von den World Equestrian Games zu berichten. Ein befreundeter Herr M. aus W. hatte davon Wind bekommen und uns dringend von dieser Reise abgeraten, wir würden dort enttäuscht werden. Für diesen Trip galt ganz besonders das Motto: „Man muss vor die Tür gehen, zuhause kriegt man sowas nicht geboten“.

Hier geht's zum ganzen Text und den Bildern...



11.09.2022-KK

Der Saisonhöhepunkt steht kurz bevor

Nur noch wenige Tage verbleiben für die Vorbereitung, dann starten in Pratoni del Vivaro die weltbesten Eventer. Nach der Vorstellung der neuen Dressur-Spezialtrainerin Anne-Kathrin Pohlmeier (http://www.eventing-inside.de/Pferde-und-Menschen/Anne-Kathrin-Pohlmeier/) holen wir heute den Rückblick auf die Geschichte der Weltmeisterschaften und Weltreiterspiele aus dem Archiv zurück und präsentieren ihn in aufbereiteter und ergänzter Form in zwei Teilen.

1900 starteten die Reiter in Paris erstmalig...

Hier geht's zum kompletten Rückblick von 1900 bis 2014...



09.08.2022-KK

Da macht sogar Dressurreiten Spaß

In wenigen Tagen beginnt in Pratoni del Vivaro die Weltmeisterschaft der Vielseitigkeitsreiter. Wir starten unsere umfangreiche Berichterstattung heute mit einem ganz besonderen Porträt:
Nach einem kurzen Kennenlern-Treffen in Luhmühlen bot sich in Haras du Pin sowie Arville die Möglichkeit, mit der neuen Dressurtrainerin der deutschen VielseitigkeitsreiterINNEN sehr intensiv ins Gespräch zu kommen und sie nun im Rahmen von Eventing-Inside:fokussiert vorzustellen. Viel Spaß dabei.

Eventing-Inside: Anne-Kathrin, schön, dass an diesem und dem nächsten Wochenende etwas Freiraum ist, um mit Dir näher ins Gespräch zu kommen. In der Dressurszene bist Du tief vernetzt, bei den Eventern erst seit knapp neun Monaten mit an Bord. Bitte, stelle Dich kurz selber vor.

Anne-Kathrin Pohlmeier: Ich bin Anne-Kathrin Pohlmeier und darf jetzt die Vielseitigkeitsreiter in der Sparte Dressur betreuen. Ich komme aus einem normalen Elternhaus, die eigentlich gar nichts mit dem Reitsport zu tun haben oder hatten. Als Kind oder besser als junges Mädchen war da ein Nachbar, der bei Hubertus Schmidt als Bereiter angestellt war und der hat mich mitgenommen...

Hier geht's zum kompletten Interview...



04.09.2022-KK

Der Jahrgang 2016 in WAF: Queen Dinathia

Genau im passenden Moment waren Dinathia und Sara Algotsson Ostholt zur Höchstform aufgelaufen und konnten trotz einer kleinen Zeitüberschreitung im Gelände die Prüfung gewinnen.  Die Silbermedaille ging an Lillet und Andreas Dibowski, die in der Rangierung direkt vor Duplexx und Jan Matthias stehen.

„Die Springmanier war besonders beeindruckend, also nicht nur großzügig mit viel Vermögen, sondern auch mit toller Technik und geschickt in den unterschiedlichen Situationen. Man hat ..."

Hier geht's zu allen Berichten der 6-jährigen...


04.09.2022-KK

Adhoc aus WAF: Dinathia ist die neue Championesse der 6-jährigen Eventer

Mit einer fulminanten Geländerunde konnten Dinathia und Sara Algotsson Ostholt vor wenigen Minuten das Bundeschampionat der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde für sich entscheiden. Die Silbermedaille ging an Lillet und Andreas Dibowski, Bronze an Duplexx und Jan Matthias.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!



04.09.2022-KK

Jahrgang 2017: Cascoblanco mit der besten Geländeleistung neuer Champion

Als sei es Dramaturgie gewesen, starteten Cascoblanco und Pia Münker als letztes Paar in die Geländestrecke und fingen quasi mit dem letzten Sprung Sturmpfeil und Jérôme Robine noch ab. Mit in der ersten Reihe bei der Siegerehrung standen Isselhook’s Outstanding und Sophie Leube. Vierzehn Paare beendeten das Finale in der Wertung, zwölf wurden platziert.

Die Starterliste wollte es, dass drei der vier besten Paare nach dem Springen den Schlusspunkt hinter einen spannenden Geländeteil legen sollten...


Hier geht's zu allen Berichten der 5-jährigen...


Das erfolgreiche Trio: Pia Münker, Cascoblanco und sein Besitzer Prof. Bernd Heicke

04.09.2022-KK

adhoc aus Warendorf: Cascoblanco ist der neue Vielseitigkeitschampion der 5-jährigen Pferde

In einem wahren Herzschlagfinale setzten sich Cascoblanco und Pia Münker als letzte Starter durch. Der Vizetitel geht an Sturmpfeil und Jérôme Robine, die Bronzemedaille erhielten Isselhook’s Outstanding und Sophie Leube.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!



04.09.2022-KK

Cookie dough ist der neue Bundeschampion der Ponys

In den letzten beiden Tagen flogen sie etwas unterhalb des E-I-Radars, heute soll ihnen eine eigene Galerie gehören. Hier kommen neun kleine Pferde, die den zukünftigen Nachwuchsreitern den Spaß an der vielseitigen Ausbildung und dem Geländereiten vermitteln sollen.

Neuer Bundeschampion ist der 6-jährige Cookie dough unter dem Sattel von Sabine Deparade...

Hier geht's zu zum kompletten Bericht und Bildern von allen Ponys...


21.08.2022-KK

Achterbahn fahren, ohne auf dem Rummelplatz zu sein

Nach einem spannenden Gelände in Arville wiederholen die Belgier den Nationencup-Sieg aus dem vergangenen Jahr. Das dezimierte deutsche Team kämpfte sich bravourös vor den Italienern auf den Silberrang.

Angeführt von ihrer Einzelstarterin Tine Magnus und Champagne Pia Z belegen die Hausherren die ersten sechs Plätze im CCI-4*-S, gefolgt von DSP Quintana P / Anna-Katharina Vogel, The Phantom of the Opera / Calvin Böckmann und TSF Solara / Rebecca-Juana Gerken.

Ein deutsches Quintett stand in der Siegerehrung des CCI-3*-S hinter Ero de Cantraie und Julia Krajewski. Das erste Preisgeld im CCI-2*-S landet in der Brieftasche von Louise Romeike (Extravagance), Guccimo R OLD und Emily Roberg sind auf dem 6. Platz das erfolgreichste Paar mit einem schwarz-rot-goldenen Stirnriemen.

Hier geht's zu allen Arville-Berichten...


14.08.2022-KK

Doppelsieg im Frankenland

Die deutsche Nationalhymne erklang heute im Park des französischen Nationalgestütes sowohl für fischerChipmunk FRH / Michael Jung als Sieger im CCI-4*-S, als auch für die Mannschaft im Nationencup. In der Einzelwertung blieben Charly van ter Heiden / Mollie Summerland Runner-up, das dritte Preisgeld ging an Barbados / Alina Dibowski. Großbritannien sicherte sich vor den Franzosen den zweiten Platz im Teamwettbewerb.

Lange hatten am Samstagabend nach dem Cross, am Sonntag nach der Verfassungsprüfung und auch im Anschluss an das Springen die Verantwortlichen aus dem Vielseitigkeitslager über die Zusammenstellung des Pratoni del Vivaro-Aufgebotes diskutiert. Nominiert wurden für das nun:

Viamant du Matz und Sandra Auffarth

fischerChipmunk FRH und Michael Jung

Amande de b’Neville und Julia Krajewski

Carjatan S und Christoph Wahler

sowie Barbados und Alina Dibowski für den Einzelstartplatz

Hier geht's zu allen Berichten, Bildern und 4*-Geländehindernissen...

 

19.06.2022-KK

Luhmühlen 4*: Michael Jung gewinnt die Meßmer-Trophy und wird Deutscher Meister

Er hatte plötzlich eine kleine Reserve, aber es ging auch so: Michael Jung ritt mit Highlighter eine fehlerfreie Runde und wird nach 2012 (River of Joy) und 2021 (fischerChipmunk FRH) zum dritten Mal Deutscher Meister. Dirk Schrade und Casino sowie Sandra Auffarth und Rosveel blieben ebenfalls fehlerfrei und verbesserten sich auf den zweiten bzw. dritten Rang.

Hier geht's zu allen 4*-Berichten und den Bildern..

 


 19.06.2022-KK

Luhmühlen 5*: Colero und Felix Vogg greifen sich die 5-Sterne von Luhmühlen

Geografisch gesehen bleibt der Sieg in Deutschland: Der Westfale Colero und der in Radolfzell lebende Felix Vogg bringen ihren kleinen Vorsprung über die Ziellinie. Runner Up werden Classic VI mit Kirsty Chabert (Großbritannien) vor Faerie Dianimo und Jonelle Price (Neuseeland).

Hier geht's zu allen 5*-Berichten und den Bildern...



26.05.2022-KK

Peter Thomsen bei Eventing-Inside:fokussiert

Rodolphe Scherer statt William Fox-Pitt, 1000 Stunden statt 1001 Nächte, einmal Haras du Pin statt vier Mal Strzegom  -  am Rande der Preise der Besten in Warendorf am vergangenen Sonntag hat sich der neue Vielseitigkeits-Bundestrainer die Zeit genommen, einen Blick in sein neues Leben, seine Vorstellungen und das Trainerteam zu nehmen.  Auch berichtet er vom Weg der Pferde und Reiter mit dem Ziel der Weltmeisterschaft im September in Pratoni del Vivaro und lässt erkennen, was er sich für die nächsten Jahre vorstellt…

Auf Grund der Dateigröße (aus geplanten 8 bis 10 Minuten wurden dann fast 20) ist das Video im Moment lediglich auf unserem (öffentlichen) Facebok-Kanal verfügbar:

https://www.facebook.com/Eventing-Inside-129929777875577/



23.05.2022-KK

Linn Marie Schlütter, Mathies Rüder und Linus Weiß gewinnen die Preise der Besten in der Vielseitigkeit

Mit Rathcline Dream setzte sich Linn Marie Schüttler bei den Ponyreitern vor Next Generation / Sina Brügger und Lalube / Smilla Maline Philipp an die Spitze des Feldes. Bei den Junioren siegten Colani Sunrise und Mathies Rüder vor Sir Boggles / Smilla Maline Philipp sowie Caruso JH / Isabel Kristin Dalecki. Astrello und Linus Weiß gewannen die Altersklasse der Jungen Reiter vor Caspara / Konstantin Harting und Ilara W / Paula Reinstorf.

Hier geht's zum kompletten Bericht und den Bildern...

 


Corazón *2010 von Casillas - Sir Donnerhall - Waldstar xx

06.05.2022-KK

fokussiert: Corazón - und das doppelte Zukunftsglück

Der Anruf Mitte April traf quasi wie aus dem Nichts ins Volle: „Kennst du Arne Bergendahl? Er reitet nun Corazón.“ Die schöne dunkelbraune Stute, die im Juni 2010 bei Tanja Ellesat (heute: Tanja Brauchle, Isny-Beuren) geboren wurde und als fünfjährige in den Stall von Maria Stein wechselte, hatte in Oudkarspel/NED ihren ersten internationalen Start seit der Deutschen Meisterschaft in Luhmühlen im Juni 2019. Grund genug, den Sucher beim Turnier in Münster öfter auf das neue Paar zu richten.

Hier geht's zum kompletten Bericht und den Bildern...



01.05.2022-KK

Auf beiden Seiten des Atlantiks - und dennoch mit Verbindungen

Während in Lexington fischerChipmunk FRH Michael Jung dazu verhalf, seinen vierten Kentucky-Sieg zu erringen, galoppierten in Münster viele Nachwuchspferde und -reiter und auch Routiniers auf dem Gelände der Westfälischen Reit- und Fahrschule. Im CCI-3*-S sicherte sich Ingrid Klimke mit ihren achtjährigen Stuten  van Hera P und Cascamara einen Doppelsieg vor Commando unter dem Sattel von Louise Romeike. Die beiden Abteilungen des CCI-2*-S gewannen Iguazu B mit Tim Lips (NED) und Coby R mit Jérôme Robiné.

Hier geht's zum kompletten Text und den Bildern...



24.10.2021-KK

Lagona und Cute Girl
sind die Champions der jungen Vielseitigkeitspferde

Lagona mit Anna Lena Schaaf im Sattel gewinnt in Le Lion-d'Angers das CCI2*-L und ist als Nachfolgerin von Cascamara (Ingrid Klimke) für die nächsten zwölf Monate die Weltmeisterin der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde. Fibonacci des Lessac HDC gewinnt mit Nicolas Touzaint die Silbermedaille, Bronze geht an Bonmahon Chelsea und Rebecca Chiappero. ChinTonic und Julia Krajewski sind nach dem Springen 5., Great Twist d'Ive Z verbessert sich auf den 14. Platz.

Cute Girl mit Kevin McNab ist die neue Titelträgerin der 7-jährigen Vielseitigkeitspferde. Die Holsteiner Stute beendete das CCI3*-L mit ihrem Dressurergebnis vor Outback und Laura Collett sowie Cooley Snapchat und Selina Milnes. Cinnamon Red und Josephine Schnaufer-Völkel fahren nach einem Abwurf mit der Schleife für den 8. Platz nach Hause. Lillybelle EA und Anna Siemer stehen mit einer kleinen Zeitüberschreitung in der Ergebnisliste auf dem 34. Rang, Just Jaques und Caro Hoffrichter folgen nach zwei Springfehlern an 48. Stelle.



10.10.2021-KK         

Jadore Moi und Sophie Leube gewinnen Boekelo

Nach einem bis zum letzten Sprung spannenden Wettbewerb haben Jadore Moi und Sophie Leube ihren erste lange 4-Sterne-Prüfung gewonnen. Mit auf dem Podest standen William Fox-Pitt (GBR - Grafennacht) und Sidney Dufresne (FRA - Tresor Mail). In der Siegerehrung des Nationencups erklang die britische Nationalhymne, in der Ehrenrunde folgten die Amerikaner und die Deutschen, wobei unser Team als einziges heute lediglich Zeitfehler mit in den Wertung nahm.

Sophie Leube, eingerahmt von William Fox-Pitt und Sidney Dufresne

Tresor Mail / Sidney Dufresne (27,00 Punkte) und Grafennacht / William Fox-Pitt (26,10) hatten Sophie mächtig unter Druck gesetzt. Anders als der Ansager es dem Publikum erzählte, konnte sich das deutsche Paar keinen einzigen Springfehler leisten, maximal eine kleine Zeitüberschreitung wäre im grünen Bereich gewesen. An den Einsprüngen beider Kombinationen war Jadore Moi leicht in Kontakt mit den Stangen gekommen, am vorletzten Hindernis, einem Steilsprung, war das Glück auf Sophies Seite, als die Stange in die Originalposition zurück rollte

Alle Texte und Bilder aus Boekelo gibt es hier...



26.09.2021-KK

Die Euro-Woche 2021 - Zwei Mal 'God save the Queen"

Beide Europameistertitel und dazu die beiden anderen Einzelmedaillen schippern heute Abend über den Kanal auf die britische Insel. JL Dublin und Nicola Wilson haben ihre Führung souverän verteidigt, Brookfield Inocent und Piggy March sowie Corouet und Sarah Bullimore blieben ebenfalls fehlerfrei und freuen sich nun über Silber und Bronze. Neben Nicola und Piggy standen für das Team auch Kitty King (Vendredi Biats) und Rosalind Canter (Allstar B)

ganz oben auf dem Podest. Die Silbermedaillen wurden Michael Jung (fischerWild Wave), Ingrid Klimke (SAP Hale Bob OLD), Anna Siemer (FRH Butts Avondale) und Andreas Dibowski (FRH Corrida) um den Hals gehangen. Der Weg der Bronzemedaillen in die Vitrinen wird noch etwas weiter sein: Die Schweden mit Sara Algotsson-Ostholt (Chicuelo), Malin Josefsson (Golden Midnight), Malin Petersen (Charly Brown) und Christoffer Forsberg (Hippo's Sapporo) holten -wie schon in 2019 in Luhmühlen- das dritte Edelmetall.

Alles aus Avenches gibt es hier...



 


12.09.2021-KK

Das Lied der Italiener erklingt in Twenge

Mit der rechten Hand auf dem Herzen sang Pietro Grandis, der mit Fortune III die erste Abteilung des CCI-3*-S in Langenhagen gewonnen hat, voller Stolz die Nationalhymne seines Heimatlandes. Mit auf dem Podest standen Anna Siemer und Linus Richter. Die Goldschleife in der zweiten Abteilung sicherte sich Linus Weiß vor Christine Lang und Lara Krüger.


Hier geht's zum kompletten Text und allen Bildern...


Auf dem Weg zum Sieg: Fortune III und Pietro Grandis (ITA)

 


15.08.2021-SB & KK

Schärpen für I Candy Splash EA WE,

Lillet & Das Fräulein Inge         

Von Auktionserfahrungen, Internet-Bekanntschaften und den Schwestern Frieda und Inge

Mit dem Sieg von Das Fräulein Inge unter dem Sattel von Amke Gröttrup vor Clearsky und Rockett, beide von Louise Romeike geritten, gingen heute Nachmittag die Bundeschampionate 2021 der Vielseitigkeitspferde zu Ende. Zuvor hatte bei den 5-jährigen Pferde Lillet mit Andreas Dibowski den Titel vor Duplexx / Jan Matthias und Ibby frisky / Jule Wewer gewonnen. Pony-Siegerin wurde I Candy Splash EA WE, vorgestellt von Annika Lorenzen, vor Golden Girl's Nelly / Sina Brügger und Best Performance / Lisa Marie Wust. Damit konnte keiner der Führenden des ersten Finaltages aus dem Vorsprung Kapital schlagen. Einzig Lillet fährt mit zwei Goldschleifen zurück in die heimatlichen Gefilde.

Hier geht es zu allen Berichten und Fotos der vier Tage Warendorf...



05.08.2021-KK

Das war sie, die Olympia-Vielseitigkeitsprüfung 2020 in 2021

Zahlen - Daten - Fakten - Meinung - sowie alle Berichte und Fotos auf der Eventing-Inside-Olympia-Sonderseite   //   Ein Klick auf eines der Bilder reicht...


© FEI/Kai Försterling


23.07.2021

Sivarie ist die neue Trakehner-Geländechampionesse / Schwarzrotgold SB bekommt die Goldschleife

Auf nach Münster, wohin der Verband der Trakehner-Freunde die Anhänger der Elchschaufel-Träger an diesem Wochenende eingeladen hat, um die 2021er Champions zu küren. Bei den Vielseitigkeitspferden siegte im Rahmen einer Geländepferdeprüfung der Klasse L mit Weile die sechsjährige Schimmelstute Sivarie (vorgestellt von Arne Bergendahl), gefolgt von Tango (Ida Marie Schmitz) und Fürst Unique (Lenya Beckmann). 

Der Sieg in der Prüfung indes ging nach Hannover: Wenn der markante und im gesunden Rechteck stehende dunkelbraune Wallach Schwarzrotgold SB aus der Zucht und dem Besitz von Sabine Byl sich auf dem großen Geländeplatze in Bewegung setzt, sucht man unwillkürlich nach einer ebenso markanten Springabstammung auf der Starterliste...

Platz zwei in der Gesamtwertung und bestes Pferd mit der Elchschaufel: Die neue Verbands-Championesse Sivarie unter Arne Bergendahl

Als Hannoveraner bei den Trackis erfolgreich: Schwarzrotgold SB unter Wiebke Jaspers

Hier geht's zum kompletten Text und allen Bildern...


16.05.2021-KK

PdB an Maya Marie Fernandez, Nane Nikolaus Dehn und Anna-Lena Schaaf

Fairytale / Anna-Lena Schaaf fügten ihrer langen Erfolgsliste mit dem Start-Ziel-Sieg beim 2021er Preis der Besten der Jungen Reiter in Warendorf einen weiteren Eintrag hinzu. Nach einer Ergebniskorrektur der Cross-Resultate bei den Junioren gingen Goldschleife und Schärpe an Zilia D / Nane Nikolaus Dehn. Bei den Ponyreitern holten sich Maruto / Maya Marie Fernandez die Dressurführung zurück und gingen als erste auf die Ehrenrunde.

Zuverlässig in Dressur, Gelände und Springen: Fairytale und Anna-Lena Schaaf gewannen mit über 10 Punkten Abstand den Preis der Besten 2021; bereits vor dem Einritt stand Anna-Lena als Siegerin fest, da sie in diesem Moment letzte Starterin schon mit Debby in Führung lag

Sie profitierten von der geänderten Geländezeit: Zilia D und Nane Nikolaus Dehn sind die neuen Titelträger der Junioren und gingen mit der Dressurbewertung über die heutige Ziellinie

Das beste Dressurergebnis, die beste Runde im Parcours und gestern ein paar Zeitfehler, in der Summe die geringste Punktzahl aller 20 StarterInnen: Maruto und Maya Marie Fernandez sicherten sich den Preis der Besten in der Kategorie Ponys

Eine besondere Ehrung erfuhr

Calvin Böckmann,

der für seine Erfolge in Spring- und Vielseitigkeitssätteln das Goldene Reitabzeichen angesteckt bekam.

Hier geht's zum kompletten Text...

Und hier zu allen Preis der Besten-Bilder von beiden Tagen...

 

09.05.2021-KK

Marbach: Als Dressursieger zum Gesamtgewinn

fischerChipmunk FRH und Michael Jung haben mit der schnellsten Geländerunde das CCI-4*-S in Marbach gewonnen. Viamant du Matz / Sandra Auffahrt behielten ihren zweiten Platz, den sie schon nach dem Springen inne hatten; auf den dritten Rang schoben sich DSP Fighting Line / Lea Siegl (AUT), die vom 32. Platz kommend ihre Dressurbewertung über die Ziellinie brachten.

fischerChipmunk FRH und Michael Jung haben einen weiteren Schritt auf den Saisonhöhepunkt gemacht

Tiefsprung in Richtung Höchstleistung: Viamant du Matz und Sandra Auffarth sind seit fast zwei Jahren ohne Gelände-Hindernisfehler unterwegs

Die Marbacher Berge waren für sie wahrscheinlich nur Hügel: DSP Fighting Line und Lea Siegl gaben nach einer knapp 30er Dressur richtig Gas

Hier geht's zum kompletten Text...

Und hier gibt's alle Marbach-Bilder...


x

Eventing-Inside
DAS Magazin für den Vielseitigkeitssport